Nach über 15 Jahren erfolgreicher Arbeit auf dem Gebiet der kapazitiven Sensorik, bieted EDISEN jetzt neben den etablierten Kompaktsensoren auch Endkunden-Systeme an.

Lesen Sie mehr über das EDISEN Touchless-LED-System...

Touchless-Netzschalter
für 230 VAC / 15 A

Der MT0.5-Touchless-Netzschalter besteht aus einem Elektronikblock, der komplett in einem Gehäuse vergossen ist. Er ist in einer handelsüblichen Unterputzdose unterzubringen, kann aber auch hinter jeder nichtleitfähigen Wandung angebracht werden.


EDITAP + Auslaufventil = Automatikarmatur !

Jedes Auslaufventil kann mit EDITAP ergänzt werden, um Wasser zu sparen und Verschmutzungen zu vermeiden. Dabei sind mehrere Touch-Sensorflächen gleichzeitig an frei wählbaren Stellen positionierbar. Die Montage von EDITAP ist einfach und von jedem Laien ausführbar.

MT0.6-U der Allrounder

Datenblatt-Universalsensor-MT0.6-U.pdf (64 KB)

MT0.6-U – ein Universalsensor für Touch- und Touchlessanwendungen

Der MT0.6-U ist ein vom Kunden parametrierbarer kapazitiver Sensor, der sich insbesondere zum berührungslosen Schalten, aber auch zum Messen von Abständen oder Füllständen eignet.

Er zeichnet sich besonders durch einen enormen Kapazitätsbereich von ca 450 pF aus. Damit ist es möglich, meterlange Metalldrähte oder großflächige Metallfolien als Sensorantennen zu verwenden. Es können ganze Tisch- oder Türkanten eingebunden werden. Mit einem Drehschalter kann der Sensor optimal an die Kapazität der Messstrecke angepasst werden.

Der MT0.6-U lässt sich vor Ort durch den Kunden selbst parametrieren (Auflösung in Bit, Schaltcharakteristik, Schaltverstärker sowie Öffner oder Schließer) und so an die vorhandenen Bedingungen anpassen.

Damit füllt er genau die Lücke, die herkömmlicher kapazitiver Sensoren nicht erfüllen, die kinderleichte Anpassung an beliebige Schalt- und Messaufgaben.

Elektrische Parameter:

UB: 4 bis 40 VDC

IB: typ 1 mA (nicht geschaltet)

Iout: max 600 mA

TB : -20 … +85 oC

Hinweis: Der Sensor hat keinen internen Verpolschutz. Bitte beim Kunden extern realisiern.

Der Hersteller bietet als Zubehör einen externen Verpolschutz-Adapter zum Preis von 5,50 EURO an.

Touchless Dimmer MT0.5-STQ

Datenblatt MT9,5.STQ (66 KB)

Data Sheet MT0.5-STQ (65 KB)

Die neuentwickelte Schalterserie MT0.5-STQ ist insbesondere für LED-Lichtsteuerungen im 12V-Bereich konzipiert. Die Sensoren verfügen über einen leistungsfähigen 5A Ausgangstreiber, so daß LED-Leuchtmittel bis 60W gedimmt bzw. geschaltet werden können. Die Verbindung zwischen Stromversorgung, Sensor und LED-Leuchte wird über DC-Hohlstecker (5,5mm x 2,1mm) hergestellt.

Der Sensor durchdringt bei einer Bauhöhe von nur 7mm bis zu 40mm Möbelplatte (Arbeitsplatte, MDF). Damit eignet sich der MT0.5-STQ hervorragend, als unsichtbares Licht-Bedienelement im Wohn-, Küchen- oder Badbereich.

Ergänzend zu den Sensoren der Reihe STQ werden von EDISEN nun auch Komponenten angeboten (siehe Touchless-LED-System), die es dem Endkunden ermöglichen schnell und unkompliziert ein individuelles Beleuchtungssystem mit hochwertiger Touchless-Sensorik aufzubauen.

Standardausstattung

Betriebsspannung: 12V

Laststrom: max 5A

Anschlüsse: DC-Stecker (Leuchtmittelseite), DC-Buchse (Netzteilseite), beide 5,5mm x 2,1mm, Pluspol innen

Abmessungen: 48mm x 48mm x 7mm, gehäuse ABS, Elektronik vergossen

Varianten: DIMM, FFADE, MFADE

Datenblatt-MT0.5-STQ.pdf (72 KB)

Touchless-Netzschalter MT0.5-NT 
Der MT0.5-Touchless-Netzschalter ersetzt als elektronisches Eingabeelement den mechanischen Schalter im Bereich der 230V-Installation.

Im Gegensatz zum mechanischen Schalter lässt er sich jedoch vollständig hinter einer optisch ansprechend gestalteten Frontplatte z. B. aus Glas(unbeschichtet) Keramik, Kunststoff oder Holz verbergen.

Allein durch Annäherung an den markierten Bereiches mit der Hand wird eine Veränderung der Schalterstellung ausgelöst.

Der einpolig ausgelegte 230 VAC / 15 A Schaltausgang behält seinen Zustand auch nach einem Netzausfall bei.

Der MT0.5-Touchless-Netzschalter besteht aus einem Elektronikblock, der komplett in einem Gehäuse vergossen ist.

Optional kann dieser mit ISM-Funk-Empfänger zur Fernsteuerung ausgestattet werden.

Betriebsspannung: 230 VAC / 50 Hz
Schaltausgang: Relais 1-poliger Wechsler / 15 A
Gehäuse: 48 x 48 x 22 mm ABS, Elektronik vergossen

Varianten des MT0.5-NT: (Durch Anklicken der Variante gelangen Sie zu den Details)

1. MT0.5-NT-UP    zum Einbau in einer Unterputzdose
2. MT0.5-NT-KA    mit Kabel zur Verdrahtung in einer Verteilerdose
3. MT0.5-NT-ST    mit Stecker zum direkten Anschluss eines Aktors
4. MT0.4-TX         Batterie-Funksender

Applikationshinweise.pdf (24 KB)

Sensorleuchttaster MT0.5-SLT

Der Sensorleuchttaster MT0.5-SLT ersetzt als elektronisches Eingabeelement den mechanischen Schalter im Bereich der Schutzkleinspannung.

Der Sensor durchdringt bis zu 60mm Glas(unbeschichtet) und ist somit für den Einsatz im Ex-Schutzbereich oder im vandalismus-gefährdeten Umfeld sehr gut geeignet.

Die Sensorfront leuchtet blau, grün, gelb, oder rot. Der Schaltzustand der zugehörigen LED-Matrix wird intern (vom Sensorzustand) oder extern (über eine Steuerleitung) bestimmt.

Der Schaltausgang kann monostabil, bistabil oder als Taste programmiert werden. Insbesondere für den Einsatz in Beleuchtungssystemen werden in Verbindung mit der Option "DC" Überblendfunktionen und ein Dimmer angeboten.

Montagehinweise

Der Schalter besteht aus einem vergossenen Elektronikblock mit integrierter Sensorfläche.

Der Elektronikblock kann frontal auf transparente Oberflächen (unbeschichtetes Glas, Acryl) oder rückwärtig auf nicht-transparente Oberflächen (z.B. Holz oder Stein) geklebt werden.

Metallteile in der Nähe des Leuchttasters sind zu erden.

Der Sensorleuchttaster kalibriert sich automatisch und ist nach ca. 2 Sekunden betriebsbereit.

Varianten des MT0.5-SLT: (Durch Anklicken der Variante gelangen Sie zu den Details)

1. MT0.5-SLTR runde Ausführung
2. MT0.5-SLTQ quadratische Ausführung

MT0.5-ST – ein Störsicherer Kompaktsensor mit hohem Schaltabstand

Datenblatt-MT0.5-ST.pdf (45 KB)
Data-Sheet-MT0.5-ST.pdf (46 KB)

Der MT0.5-ST ist ein kompakter Sensor, der hinter Glas (unbeschichtet), Keramik, Kunststoff, Stein oder Holz klebend zur Steuerung von Bewegung und Licht durch Fingertipp oder Handannäherung, angebracht werden kann.

Einsatzgebiete sind im Industrie-, Wohn-, Sanitär- und Küchenbereich zu finden.

Er zeichnet sich besonders durch einen hohen Schaltabstand (z.B. Glas-unbeschichtet bis 50 mm) aus und schaltet bei Berührung oder auch berührungslos. Der MT0.5-ST kann durch verschiedene Empfindlichkeitsstufen an das zu durchdringende Material optimal angepasst werden.

Seine hohe Störsicherheit lässt ihn auch im Umfeld von Schaltnetzteilen, Pulswechselrichtern und Leuchtstofflampen (Heiß- und Kaltkathodenlampen) problemlos arbeiten.

Der Schaltausgang ist wahlweise als N- oder P-schaltender Open Kollektor Ausgang konfigurierbar.

Weitere kundenspezifische Funktionen sind auf Anfrage erhältlich.

Elektrische Parameter:

UB: 3,3 bis 20 VDC (auf Wunsch auch bis 40 VDC)

IB: typ 25 µA (nicht geschaltet) bei 3,3 ... 20 VDC

Iout: max 600 mA

TB : -20 … +80 oC

Ultra-Low-Power Touch-Sensor PicoTouch :

Eine ganz neue Familie von Ultra-Low-Power Touch-Sensoren mit einer großen Anwendungsfülle stellt EDISEN vor, wobei Betriebsspannung und Stromverbrauch noch weiter reduziert wurden bis hinab auf 2,2V bei 2,3 Mikroampere inklusive Spannungsregler. Damit eignen sie sich auch besonders für batterie- und solarbetriebene Anwendungen.

Die Sensor-Elektronik ist im 15x15x4 mm Block wasserdicht zusammen mit einer internen Sensorfläche vergossen. Sie wird auf die Wandung geklebt und über eine Flachleitung versorgt wie eine mechanische Taste.

Alternativ können über Drähte verbundene externe Sensorflächen den Schalteffekt an unzugängliche Stellen legen wie unter Grifftüllen, Fußrasten oder Designeoberflächen

Varianten: (durch Anklicken der Variante gelangen Sie zu den Details)

PT1T.1N - Touch Sensor mit einer Touchfläche

PT1P.1N - Präsenzsensor

Minitaster MT0.1

Datenblatt MT0.1 (66 KB)

EDISEN SENSOR SYSTEME GmbH & Co. KG präsentiert den MT0.1.  Als elektronisches Eingabeelement ersetzt er mechanische Schalter und Taster.

Der MT0.1 ist der weltweit erste µPower Touch-Sensor mit einem Ruhestrom von nur typ. 5 µA bei 4,75 ... 7 VDC Versorgungsspannung.

Der Schaltausgang als N-MOS-open-drain ist mit max. 45 V / 0,5 A nach -UB belastbar. Alternativ steht ein P-MOS-open- drain-Ausgang mit max. 9V/1mA für Logikanwendungen zur Verfügung.

Der automatische Selbstabgleich ermöglicht die Betriebsbereitschaft typ. 2 s nach Power -> On.

Der MT0.1 ist in drei Ausführungen erhältlich: „rastend" (EIN/AUS), „nicht rastend" (Taste), „MONO – FLOP" (Impuls).

Eine PUR- Vergussmasse umschließt den Elektronikblock und die selbstklebende Sensorfläche, wodurch eine einfache Montage gewährleistet ist. Auf Kundenwunsch ist auch eine exportierbare Sensorfläche (leitfähige Fläche oder Folie) über max. 2 m Miniaturkoaxialkabel an die Elektronik anzukoppeln. Diese kann hinter alle nichtleitenden Konstruktionswerkstoffe (bis 5 mm Dicke, unter optimalen Erdungsbedingungen) geklebt und durch diese hindurch aktiviert werden.

Damit sind erhöhte Anforderungen an Wasser- und Staubdichtheit, Vandalismussicherheit, unbegrenzte Labensdauer sowie Designfreiheit bestens erfüllt, da jegliche Durchbrüche in den Wandungen entfallen.

Durch die automatische Kalibrierung entfallen Justage- und Wartungsarbeiten.

Die geringen Abmessungen von 15x15x4 mm prädestinieren den MT0.1 als Gerätetaster für den Batteriebetrieb. Weitere Einsatzgebiete ergeben sich bei Forderungen an Hygiene, Umwelt und Explosionsschutz

Minitaster MT0.2

Datenblatt MT0.2X (70 KB)

Der Mini Touch-Sensor MT0.2X von EDISEN ersetzt als elektronisches Eingabeelement mechanische Taster.

Wegen des digitalen kapazitiven Wirkprinzips können alle nichtleitenden Konstruktionswerkstoffe (Plastik, Glas (unbeschichtet), Keramik, Holz) bis zu einer Stärke von ca. 30 mm von seinem elektrischen Feld durchdrungen werden. Bei Annäherung eines Fingers an den Austrittsbereich des Feldes wird ein Ausgangssignal abgegeben. Es ist sowohl ein N–MOS als auch ein P-MOS–Ausgang lieferbar. Der automatische Selbstabgleich ermöglicht die Betriebsbereitschaft max. 2 s nach Power On. Der Mini Touch-Sensor ist in drei Ausführungen erhältlich: „rastend" (EIN/AUS)„ nicht rastend" (Taste), „MONO – FLOP" (Impuls).

Entscheidende Vorteile dieser Technik sind Zuverlässigkeit, Verschleißfreiheit, Vandalismussicherheit, vielfältige Design-Möglichkeiten und einfache Montage.

Aufbau

Eine PUR- Vergussmasse umschließt den Elektronikblock und die Sensorfläche. Durch die Klebefolie an der Sensorfläche ist eine einfache Montage gewährleistet. Die Betriebsspannung wird über eine 0,8 m lange dreiadrige Flachleitung zugeführt und der Schaltausgang mit der anzusteuernden Elektronik verbunden. Auf Kundenwunsch sind auch Ausführungen mit Steckverbinder oder Stiftstecker realisierbar. Es ist auch möglich, eine exportierbare Sensorfläche (leitfähige Fläche oder Folie) über max 2 m Miniaturkoaxialkabel an die Elektronik anzukoppeln. Diese kann hinter alle nichtleitenden Konstruktionswerkstoffe (bis 10 mm Dicke) geklebt und durch diese hindurch aktiviert werden. Durch die automatische Kalibrierung entfallen Justage- und Wartungsarbeiten.

Funktionalität

Nach einem patentierten Verfahren werden schnelle Änderungen der Kapazität an der Sensorfläche detektiert und über einen open-collector-Ausgang in ein Schaltsignal umgesetzt.

Die Ansprechcharakteristik ist auf die normale menschliche Motorik optimiert, der Sensor kann wie ein mechanischer Taster betätigt werden. Alle langsamen Änderungen der Sensorflächenkapazität sowie unterschiedliche Stärken des zu durchdringenden Materials werden durch die interne Auto-Kalibrier-Funktion in weiten Grenzen kompensiert.

Radialfeldsensor MT2.5

Der MT2.5 ist abgekündigt und nicht mehr lieferbar.

Als Ersatz für Ihre Applikationen bieten wir den MT0.5-ST an.



deutsch english